In meinem Buch "Paranormale Träume zeigen uns die Zukunft der Menschheit", habe ich einen alten Traum zitiert, der sich ganz anders als erwartet erfüllt hat. Wörtlich schrieb ich:

 

" Es kommt auch vor, dass sich Träume in anderer als der erwarteten Weise erfüllen. Ein Traum erzählte z. B. von einem armen Gebiet in Russland. Dort würden die Menschen Dosen mit Hundefutter zu essen bekommen. Dieser Umstand führte zu dem falschen Schluss, es handele sich um ein Szenario in ferner Zukunft. Wie sich heraus stellte erfüllte sich dieser Traum relativ bald. Allerdings anders als ich gedacht hatte. Ein Befehlshaber gab seinen Soldaten Hundefutter zu essen. Es kann deshalb sein, dass sich manche hier veröffentlichte Träume auch auf eine Weise erfüllen, die etwas überraschend sind" .

 

In diesem Buch habe ich auch einen Traum veröffentlicht, der sich jetzt ebenso seltsam erfüllt hat. Was nicht bedeuten muss, dass er bereits total erfüllt ist.

"Traum vom 22.6.2012

Gott war da und packte jemanden zornig am Hals. Vielleicht war das ich, vielleicht glaubte ich nur es zu sein. Er war entsetzlich wütend und er sah wie ein Mensch aus. Drohend sagte er etwas gegen die "Ameranis" (es könnte auch Amerantis geheißen haben), die ihn so ärgerten. Dabei dachte ich, er meine Amerikaner. Und er drohte die Welt zu vernichten. Plötzlich hörte die Welt auf zu atmen! Ich (?) beschwor ihn es nicht zu tun, doch er stand weiter drohend da. Es wunderte mich, dass nicht alles plötzlich starb, denn es war, als stünde alles still. Es gab auch kein Geräusch mehr, alles hielt den Atem

an. Wahrscheinlich gab er sein Vorhaben dann doch auf und beließ er es bei der Drohung."

 

Manche Träume sind sehr vielschichtig und manche Träume greifen ein zukünftiges Ereignis auf, welches sich unmittelbar nach dem Traum erfüllt, um gleichzeitig auf eines in fernerer Zukunft hinzudeuten.

 

Man ist geneigt diesen Traum als einen symbolhaften Traum zu deuten. Nun stellte sich heraus, dass es ein Gif im Internet gibt (ich habe keine Ahnung seit wann, welches 1:1 auf diese Beschreibung passt. Zwar handelt es sich dem Namen nach um einen Zauberer, aber der sieht wie ein alter Gott aus und er hält die Weltkugel in der Hand. Was einen Zauberer mit Sicherheit überfordern würde. Ich hatte noch ein Religionsbuch in der Schule, da sah man Gott, wie er die Weltkugel in seiner Hand hält. So wie Zeus es gemacht hätte? Diese Zeichnung erinnert stark daran.

 

Ich fand dieses Gif zufällig und ohne lange suchen zu müssen, als ich mich entschlossen habe, einen neuen Telekineseversuch zu machen. Wer wissen will was mich dazu bewogen hat, findet die Erklärung auf https://psionik.blogspot.com/2018/07/telekinese-kann-man-nicht-beweisen.html

Diese Traumerfüllung ist natürlich kein wissenschaftlich gültiger Beweis. Das könnte man leicht konstruieren. Ich erwähne das nur der Vollständigkeit halber. Ob mir geglaubt wird oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen.

 

Mir geht es eigentlich jetzt darum zu erklären, wieso ich in Zukunft mehr Telekinese Versuche machen möchte und warum ich mich weniger mit Traumforschung beschäftigen werde.

 

Meiner Meinung nach habe ich schon genug bewiesen, dass Träume paranormale Informationen enthalten. Ich werde natürlich weiterhin meine Träume aufschreiben und vielleicht einige interessante Träume veröffentlichen. Aber wenn das was ich bisher gemacht habe nicht ausreicht jemanden zu überzeugen, ist es wohl besser einen anderen Weg zu suchen.

 

Wer ein bestimmtes Ziel hat, muss es auch richtig erkennen. Sonst schafft er es nicht, dieses Ziel auch zu erreichen. Mein Fehler war: Ich wollte etwas beweisen. Doch "... dem der nicht glaubt genügt kein Beweis!" Richtig wäre gewesen, jemanden überzeugen zu wollen. Indem ich meinen Gedankenfehler korrigiere, nehme ich genau das jetzt in Angriff. Begonnen habe ich eigentlich mit Versuchen, Tonbandstimmen aufzunehmen. Das habe ich nur für mich selbst getan. Überzeugen kann man damit wohl auch niemanden, weil sich solche Stimmen auch künstlich herstellen lassen. Dann habe ich mich auf Radiowellen konzentriert und versucht sie mit Kraft der Gedanken zu manipulieren. Ob das bereits Telekinese ist weiß ich nicht, aber ich denke schon. Das hat funktioniert. Gleichzeitig dazu konnte ich manchmal spontan wissen, was jemand sagen würde. Das kam aber nicht sehr oft vor. Weil es so etwas wie eine Glaubenssache unter Esoterikern ist, Kurzwellen als am besten geeignet anzusehen, habe ich mich nur auf Kurzwellen gestürzt. Geeignet waren sie insofern, als auf KW Sendern viele verschiedene Töne bis hin zu Morsezeichen auftraten. Auf diese Töne kann man sich sehr gut konzentrieren. Jetzt ist das in diesem Ausmaß nicht mehr so. Oder ich habe das falsche Radio. Bei Langwellen gibt es das aber noch und deshalb werde ich es jetzt einige Zeit über damit versuchen.

 

Parallel dazu konzentriere ich mich auf dieses Gif. Es geht darum, die "Welt" anzuhalten. Wenn ich das lange und intensiv genug mache, wird garantiert etwas passieren. Was genau das sein wird weiß ich nicht. Ich lasse mich überraschen. Sollte es zu Ergebnissen kommen die dokumentierbar sind, werde ich sie in diesem Blog auf meiner Homepage und in meinem Blog http://pionik.blogspot.com veröffentlichen.